Di, 21. November 2017

Liebesrätsel gelöst

10.12.2009 12:13

Medien haben Rourkes Freundin einfach verwechselt

Das Liebesrätsel um Mickey Rourke ist nun offenbar gelöst: US-Medien haben schlicht und ergreifend zwei blonde russische Models verwechselt. Denn nicht Rourkes Liebste Anastassija Makarenko (im Bild mit Rourke bei einem Spaziergang), die er im kommenden Frühjahr heiraten will, ist mit dem russischen Gewinner des Eurovision Song Contest 2008 verlobt, sondern ihre Model-Kollegin Elena Kuletskaya, die Rourke ebenfalls kennen dürfte.

Das hatte eine Verwirrung gegeben: Die „New York Post“ hatte vermeldet, der 57-Jährige wolle seine junge russische Freundin Elena Kuletskaya (24) im April nächsten Jahren in Moskau heiraten. Umgehend konterte die Zeitung „Moskowski Komsomolez“: Elena und Rourke seien nur Nachbarn, die beiden hätten lediglich „einige nächtliche Spaziergänge“ unternommen. Das Model plane weiterhin, seinen Lebensgefährten Dima Bilan zu heiraten, den russischen Gewinner des Eurovision Song Contest 2008.

Nun die Auflösung: Nicht Elena, sondern Anastassija Makarenko heißt die Freundin des Hollywoodstars, mit der er sich ein drittes Mal in den Ehehafen wagen will. Freunden habe der 57-Jährige bereits von seinen Hochzeitsplänen erzählt. Kennengelernt haben sich die beiden - sollte nicht wieder Elena gemeint gewesen sein - laut der „Post“ am Set von „Iron Man 2“, als das Model dem ins Rampenlicht zurückgekehrten Schauspieler für seine Rolle ein bisschen Russisch beibringen sollte. Seitdem seien die beiden unzertrennlich.

Rourke war bereits zweimal verheiratet: 1981 gab er Debra Feur das Eheversprechen (die Beziehung hielt acht Jahre), 1992 ehelichte er seinen „Wild Orchid“-Co-Star Carre Otis. Zwei Jahre später trennten sie sich (er soll sie geschlagen haben, wurde dafür sogar verhaftet), doch erst 1998 ließen sie sich scheiden.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden