Mo, 18. Dezember 2017

Attacke am Bahnhof

08.12.2009 16:51

Linzer wegen Zigarette verprügelt - Passantin half

Ein 27 Jahre alter Mann ist in der Nacht auf Dienstag in Linz von Unbekannten brutal zusammengeschlagen worden. Grund für die Attacke: Er hatte seinen Peinigern keine Zigarette geben wollen.

Am Südbahnhof war der 27-Jährige von Jugendlichen angesprochen worden, er lehnte jedoch ab. Die Burschen gingen sofort auf den Linzer los und verprügelten ihn. Als der 27-Jährige zu Boden ging, traten sie sogar mit den Füßen auf ihn ein.

Eine Passantin kam dem Opfer zu Hilfe: Als sie laut rief, sie werde die Polizei holen, ließen die Jugendlichen von ihrem Opfer ab und flüchteten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden