So, 19. November 2017

So schön ist Uni

08.12.2009 10:22

Sängerin Shakira hielt Vortrag vor Studenten in Oxford

Da möchte man wieder auf die Uni gehen! Sängerin Shakira hat vor Studenten der altehrwürdigen Oxford University in England einen Vortrag gehalten und Bildung für alle gefordert.

Die schöne Südamerikanerin hielt auf Einladung der Oxford Student Union eine flammende Rede zum Thema Bildung und wie diese sein sollte: weltweit zugänglich für alle jungen Menschen. Shakira betonte, dass der Zugang zu Bildungseinrichtungen ein wichtiges Werkzeug für den Weltfrieden sei.

"Die Jugend des Jahres 2060 soll sich unserer erinnern, als Menschen, deren Mission für globalen Frieden darin bestanden hat, 30.000 Lehrer nach Afghanistan zu schicken und nicht 30.000 Soldaten", so die engagierte Musikerin. Sie wünsche sich, dass 2010 als das Jahr in die Geschichte eingehen möge, in dem Bildung für die Welt wichtiger geworden ist als die Herrschaft über die Welt.

Kampf gegen die Kinderarmut
Schon auf dem ibero-amerikanischen Gipfel im portugiesischen Estoril bei Lissabon Anfang Dezember war die Popsängerin vor die Mächtigen der Welt getreten und hatte Bildung für alle gefordet.

"Bildung ist für ein Menschenleben wie das Fundament für ein Haus", so Shakira. In Lateinamerika müssten 35 Millionen Kinder ohne Bildung aufwachsen, Hunderttausende weitere sterben jedes Jahr aus vermeidbaren Gründen wie chronischer Unterernährung. "Wir werden die Geschichte und das Schicksal der Kinder Lateinamerikas verändern", schwor sie damals.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden