So, 22. Oktober 2017

250.000 Euro Schaden

09.12.2009 10:27

Defekter Kamin führte zu Großbrand – Familie gerettet

Ermittlungen nach dem Großbrand in Weichstetten (Bezirk Linz-Land) in der Nacht auf Dienstag haben ergeben, dass Funkenflug aus dem Kamin das Feuer entfacht hat. Auch bauliche Mängel werden als Ursache genannt. Der Schaden wird auf 250.000 Euro geschätzt. Eine vierköpfige Familie konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Allein der Mutter ist zu verdanken, dass es in der Nacht auf Dienstag nicht zu einem Unglück gekommen ist. Seltsame Geräusche hatten die Frau kurz nach drei Uhr morgens geweckt. Auf der Suche nach der Ursache, entdeckte sie den brennenden Dachboden. Sofort weckte sie ihre beiden elf und 13 Jahre alten Kinder und ihren Mann. Die Familie konnte rechtzeitig das Haus verlassen und alarmierte die Feuerwehr.

Rund 120 Feuerwehrmänner kämpften gegen die Flammen und schafften es, den Brand auf den Dachstuhl zu beschränken. Dennoch ist der Schaden enorm. Die Familie ist allerdings vorübergehend ohne Heim, sie musste zur Großmutter ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).