Mo, 20. November 2017

Krimineller Patient

08.12.2009 10:51

Schwerkranker im Spital von Bett-Nachbar bestohlen

Nicht einmal im Spital ist man sicher: Der schwer kranke Herbert P. (61) wurde in Neunkirchen im Schlaf bestohlen – von einem Patienten in einem Nachbarbett.

Von Schmerzen gezeichnet lag der 61-jährige Pensionist auf der 3. Medizinischen Abteilung im Neunkirchner Spital. Als er endlich Schlaf fand, schlug der dreiste Patient im Nachbarbett zu.

Patient von Krankenschwester ertappt
Er schlich zum Bett des Opfers, um dort Bargeld zu stehlen. Während er sich also ungeniert bediente, kam zufällig eine Krankenschwester in das Zimmer. "Sie entdeckte, was vor sich ging, und alarmierte uns sofort", erklärte ein Beamter der Stadtpolizei Neunkirchen. Die Exekutive traf wenig später am Tatort ein. Der Verdächtige wurde angezeigt.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden