Mo, 20. November 2017

Geschockte beruhigt

07.12.2009 14:24

Drei Traiskirchner Polizisten halfen Einbruchsopfer

Werden Bürger Opfer von skrupellosen Verbrechern, ist das eine dramatische Situation für die Betroffenen. Bettina Huber (44) aus Tribuswinkel im Bezirk Baden hat dies selbst erlebt: "Einbrecher wollten in mein Haus". Wenngleich sie dieses Erlebnis auch nicht vergessen machen konnten, kümmerten sich Polizisten aus Traiskirchen anschließend vorbildlich um die schwer geschockte Frau.

"Als ich aufstand, sah ich eingeschlagene Fensterscheiben", erinnert sich die 44-Jährige mit Schrecken. Sofort schossen ihr Gedanken durch den Kopf: "Sind die Täter vielleicht noch da?"

"Viel Geduld und Verständnis"
Angst überkam die Frau, sofort wählte sie den Notruf. Das Team um Gruppeninspektor Eduard Haumer (56) traf rasch am Tatort ein. Die Kriminellen waren bereits geflüchtet. Die Exekutivbeamten kümmerten sich um das Opfer. "Sie hätten viel Geduld und Verständnis", dankt Huber ihren Helfern.

Bescheiden zeigen sich die Polizisten. "Es ist Teil unserer Aufgabe, den Betroffenen zur Seite zu stehen. Nichts anderes haben wir gemacht. Es freut mich aber, wenn unserer Arbeit gewürdigt wird", so Haumer.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden