Sa, 18. November 2017

Plus 15 Mio. Euro?

07.12.2009 14:24

SP fordert erneut mehr Landesgeld für Bahnverkehr

Den Geldhahn will VP-Verkehrslandesrat Johann Heuras den ÖBB abdrehen, wenn das Angebot nicht besser wird. Das ärgert vor allem SP-Klubchef Helmut Cerwenka: "Es fließt viel zu wenig Geld in diesen Teil des öffentlichen Verkehrs. Mehr, nicht weniger, ist nötig!"

Zwischen 17 und 18 Millionen Euro gehen – laut Cerwanka – im Schnitt pro Jahr an die ÖBB. Heuer wohl weniger – denn VP-Landesrat Johann Heuras hat bereits angekündigt wegen vieler Verspätungen weniger zu berappen. 2010 sollen die Zahlungen vorerst überhaupt gestoppt werden.

SP gegen Rotstift bei Finanzhilfe
Cerwenka spricht sich strikt gegen den rigorosen Einsatz des Rotstiftes bei der Finanzhilfe aus. "Um ein wirklich attraktives Angebot für Pendler bieten zu können, benötigt die Bahn in Wirklichkeit mehr Geld", rechnet der Politiker vor.

Der zuständige Landesrat bleibt aber hart, wie er bereits Ende November in der "Krone" ankündigte. "Bund und ÖBB müssen desolate Strecken reparieren, mehr Züge führen und eine Lösung für die Schmalspurbahnen finden", forderte VP-Mann Heuras damals.

15 Millionen Euro mehr für die Bahn?
Für Cerwenka ist das nicht der richtige Weg: "Viele der 300.000 Pendler und Tausende Schüler sind auf das Bus- und Bahn-Angebot der ÖBB angewiesen. Wir fordern deshalb im Interesse dieser vielen Menschen zusätzlich 15 Millionen Euro. Das ist im Vergleich zum gesamten Landesbudget von sechs Milliarden wohl aufzubringen."

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden