Do, 23. November 2017

Pillen geschluckt

07.12.2009 17:47

Alexa Ray Joel nach Spitalsaufenthalt wieder zu Hause

Die Tochter von Popstar Billy Joel und Supermodel Christie Brinkley ist auf dem Weg der Besserung. Die 23-jährige Alexa Ray Joel war am Wochenende wegen Atemproblemen nach der Einnahme von Medikamenten in ein New Yorker Krankenhaus eingeliefert worden, konnte aber nach einer Nacht wieder entlassen werden.

Das "People"- Magazin berichtete am Montag, dass die junge Frau aus Kummer über einen Streit mit ihrem langjährigen Freund "mehrere Pillen des homöopathischen Mittels Traumeel" eingenommen hatte. Ihre Atembeschwerden seien eine Reaktion auf das pflanzliche Mittel gewesen.

Inzwischen erholt sich Alexa in der Wohnung ihres Vaters in Manhattan. Billy Joel, der in dem Hafenstädtchen Sag Harbor auf Long Island vor New York City lebt, hatte lediglich telefonischen Kontakt mit seiner Tochter, als diese im Krankenhaus lag. Dagegen war die Mutter sofort zu ihrer Tochter geeilt.

Alexa Ray ist die einzige gemeinsame Tochter von Popstar Joel (60) und Supermodel Christie Brinkley (55). Die Ehe war 1994 nach neun Jahren geschieden worden. Nach Abbruch ihres Studiums hatte Alexa eine Karriere als Sängerin gestartet. Sie sollte am Donnerstag in New York auftreten. Ihre jüngste Single heißt "Invisible" (Unsichtbar).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden