So, 22. Oktober 2017

Geld für Drogen

05.12.2009 15:36

Gefasster Trafikräuber schlug viermal zu

Trauner Polizisten haben vermutlich einen vierfachen Räuber entlarvt: Der gefasste, süchtige Linzer im Alter von 30 Jahren hatte bewaffnet und maskiert nicht nur einen Trafikanten und dessen Sohn überfallen, sondern auch Tankstellen in Marchtrenk und Linz. Der vorbestrafte mutmaßliche Wiederholungstäter ist geständig: Er habe mit der Beute Drogen gekauft.

Der Verdächtige war schon vor zehn Jahren nach einem Tankstellen-Überfall verurteilt worden. Vor einem halben Jahr wurde er rückfällig: Er erbeutete mit einer Pistole und Zebramaske am 16. Juni 700 Euro in der Marchtrenker BP-Tankstelle, die er bei einem zweiten Anlauf am 11. September versperrt vorfand.

Tags darauf raubte er die BP-Tankstelle in der Linzer Landwiedstraße aus – und jagte der 21-jährigen Kassierin Todesängste ein.

Auffällige Kleidung
Am Freitag setzte er auch einem 65-jährigen Trauner Trafikanten und dessen 41-jährigen Sohn die Schusswaffe an, ehe er davonradelte und verfolgt wurde: Alarmierte Streifenpolizisten entdeckten den flüchtigen Biker mit seiner auffallend roten Wendejacke samt der eingesteckten, durchgeladenen Gaspistole am Gepäckträger.

Der verdächtige Serbe wurde blitzartig überwältigt. Er wehrte sich nicht und ist mittlerweile geständig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).