Fr, 24. November 2017

50 Paar geklaut

05.12.2009 15:05

Einbrecher stehlen Skier im Wert von 85.000 Euro

Eine Profi-Einbrecherbande schlug nun in einem Sportgeschäft in Hollersbach zu. Die bisher unbekannten Täter stahlen mehr als 50 Paar Skier sowie teure Markenkleidung und zwei Rennräder. Sie müssen mit einem Lastwagen vorgefahren sein. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 85.000 Euro.

"Der Schock am Freitagmorgen war groß. Die Saison läuft gerade an und auf einmal sind die besten Skier weg", erzählt Martin Breitfuß, der in Hollersbach und Mittersill insgesamt vier Sportgeschäfte betreibt. Bisher unbekannte Täter waren in der Nacht zuvor in den Shop in Hollersbach eingebrochen.

Profi-Bande am Werk?
"Das war eine Profi-Bande. Die haben sich nur die VIP-Ski, die von Atomic und Blizzard, ausgesucht. das waren die teuersten. Da kostet ein Paar bis zu 800 Euro. Und Kjus-Markenbekleidung haben sie auch mitgehen lassen. Die ist ausverkauft, wir können die Ware nicht einmal nachbestellen2, klagt Breitfuß. Kleinere Einbrüche hätte es schon öfter gegeben, aber diesmal ist der Schaden enorm. Über 50 Paar Skier im Wert von 85.000 Euro sind weg.

Breitfuß glaubt, dass die Täter bereits Abnehmer für ihre Beute haben. 2Heutzutage findet man auf der Ebay-Homepage richtige Einkaufslisten. Die Einbrecher wussten genau, welche Ware sie sofort anbringen können."

Die Polizei sicherte zwar Spuren, die Hoffnungen, die Bande zu erwischen sind aber nicht groß. Die Täter dürften sich ins Ausland abgesetzt haben. Auch im Vorjahr war kurz vor Saisonbeginn eine Einbrecherbande in Salzburg unterwegs und stahl Skier und Snowboards.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden