Mo, 20. November 2017

Übler Arbeitsunfall

05.12.2009 13:13

56-Jähriger stürzt mit Traktor über steile Böschung ab

Einen Schwerverletzten hat am Samstagvormittag ein Arbeitsunfall in Göstling/Ybbs im Bezirk Scheibbs gefordert. Nach Angaben von "144-Notruf NÖ" war ein 56-jähriger Lenker mit einem Traktor über eine steile Böschung gestürzt.

Der Mann war mit seinem 24-jährigen Sohn in dem Waldstück dabei, eine talwärts geneigte Buche zu schlägern. Zu diesem Zweck spannten sie ein Seil um den Stamm des Baumes und befestigten dieses am 30 Meter entfernt stehenden Traktor – mit diesem Vorgehen wollten sie sicherstellen, dass die Buche auch tatsächlich hangaufwärts fällt.

Während der Sohn den Baum mit einer Kettensäge bearbeitete, bekam der Baum plötzlich ein Übergewicht in Richtung Tal. Bevor die beiden Männer reagieren konnten, kippte die Buche talwärts und riss den per Seil mit ihr verbundenen Traktor samt dem darinsitzenden 56-Jährigen mit sich. Der Mann wurde dabei aus dem Fahrzeug herausgeschleudert und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen.

Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Verunglückte schließlich vom Notarzthubschrauber "Christophorus 15" in das Landesklinikum St. Pölten geflogen.

Bild: Freiwillige Feuerwehr Göstling/Ybbs

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden