Sa, 18. November 2017

Erster Auswärtssieg

05.12.2009 12:18

Wiener Neustadt siegt in Mattersburg mit 3:1

Aufsteiger SC Magna Wiener Neustadt hat am Freitagabend seinen ersten Auswärtssieg der Bundesliga-Saison gefeiert. Die Niederösterreicher siegten beim SV Mattersburg 3:1 (1:1). Mann des Tages war Joker Mensur Kurtisi, der nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung in der 73. Minute für die 2:1-Führung sorgte. Die zuletzt kleine Erfolgsserie der Burgenländer, die zuletzt sieben Punkte aus drei Spielen geholt hatten, ist damit beendet.

Die in der Fremde normalerweise recht schwachen Niederösterreicher drückten zu Beginn gleich ordentlich aufs Tempo, Mattersburg wirkte etwas überrascht. Diego Viana sorgte in der achten Minute nach einer Flanke von Tomas Simkovic per Kopf für die bereits überfällige Führung. Nur Sekunden zuvor hatte Viana bereits die große Chance (8.) auf ein Tor ausgelassen.

Mattersburg kommt ins Spiel
Mattersburg kam erst nach rund einer Viertelstunde in die Partie. Ein Freistoß von Goce Sedloski, der knapp links am Tor vorbeistrich, war ein erstes Lebenszeichen. In der 24. Minute schließlich war Nedeljko Malic per Kopf erfolgreich, er verwertete eine Sedloski-Hereingabe aus kurzer Distanz. Wiener Neustadt blieb aber gefährlich, Patrick Wolf (45.) stolperte den Ball unmittelbar vor dem Pausenpfiff am Tor vorbei.

Gäste nach der Pause mit viel Elan
Die zweite Hälfte begannen die Gäste wie die erste, nämlich mit viel Elan und Spielfreude, ohne allerdings zwingend gefährlich zu werden. Das Spiel artete nach der Pause zu einem Fehlpass-Festival aus, Torszenen waren in dem Chaos Mangelware. Neustadt-Goalie Saso Fornezzi hatte mit einem Schuss von Ronald Spuller (55.) kaum Probleme, auf der anderen Seite war Borenitsch bei einem Wolf-Freistoß (67.) zur Stelle.

Joker Kurtisi bringt die Entscheidung
Die Einwechslung von Mensur Kurtisi in der 71. Minute sollte schließlich die Entscheidung zugunsten der Wiener Neustädter bringen. Kurtisi schloss einen Konter souverän ab, vier Minuten später zwang er den Mattersburger Torschützen Malic (77.) mit einem Stanglpass zu dessen zweiten Treffer, allerdings ins eigene Tor. Nach dem 3:1 brachten die Niederösterreicher das Spiel souverän über die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden