So, 19. November 2017

Droht gar Einsturz?

04.12.2009 16:59

Zufahrt zur Abflug-Halle am Flughafen für Busse gesperrt

Nach dem Skylink-Debakel droht dem Flughafen Wien weiteres Ungemach: Ab sofort dürfen Reisebusse die Abflughalle nicht mehr direkt ansteuern. Auf der Zufahrtsrampe gilt eine Gewichtsbeschränkung von 7,5 Tonnen. Passagiere, die wegfliegen wollen, werden in die Ankunftshalle - einen Stock tiefer - gebracht.

Insider berichten von akutem Handlungsbedarf. Die in die Jahre gekommene Rampe könnte letztlich einstürzen, wenn weiterhin so viele schwere Fahrzeuge drüberbrettern. Der Flughafen weist das zurück. "Es besteht keinerlei Gefahr. Mit der Maßnahme wollen wir die Verkehrsdichte und in der Zufahrt die Dauerbelastung der Rampe verringern", meint Airport-Sprecher Peter Kleemann. "Gleichzeitig wird geprüft, ob eine Sanierung möglich ist."

Über 7.300 Fahrzeugen täglich
Täglich steuern mehr als 7.300 Fahrzeuge den Flughafen an, die meisten kommen aus Richtung Wien. Zu Stoßzeiten habe es immer wieder massive Staus in der Zufahrt gegeben. Die Busse werden nun schon vorher über eine eigene Schleife zur Ankunftshalle gelotst. Die Reisenden gelangen über zwei Rolltreppen zu den Abflugschaltern - mit viel Gepäck ist das kein leichtes Unterfangen.

"Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten", so Kleemann, der der Situation aber noch Positives abgewinnen kann. Weil die Busse nicht mehr im Stau steckten, kämen die Fluggäste "sogar schneller ans Ziel". Pkws, Taxis und Fahrzeuge unter 7,5 Tonnen können weiterhin direkt zur Abflughalle zufahren.

"Doch was ist, wenn dort ein Feuer ausbricht?", fragen "Krone"-Leser. Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr sind bekanntlich wesentlich schwerer...

von Alex Schönherr, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden