Mo, 20. November 2017

Revolver erbeutet

04.12.2009 16:51

Reiche Beute für Einbrecher bei Dämmerungscoups

Einbrecher haben am Donnerstagabend bei zwei Dämmerungscoups im Bezirk Wels-Land Schusswaffen erbeutet: eine Walther PPK und eine 357er-Magnum. Insgesamt steigt die Anzahl der Einbrüche jetzt stark an.

Die ständigen Polizeikontrollen im Linzer Großraum haben zumindest für die Landeshauptstadt und den Bezirk Linz-Land etwas gebracht: Die ausländischen Einbrecherbanden haben aktuell ihren Radius deutlich erweitert.

Ein Auszug aus den Polizeimeldungen: Am Donnerstag stieg ein Täter in der Zeit zwischen 12 und 19 Uhr in ein Wohnhaus in Weißkirchen an der Traun ein, entwendete einen Wandtresor mit Schmuck und 1.900 Euro.

Am selben Tag brachen Gauner zwischen 15 und 22 Uhr in ein Haus in Regau ein, rissen einen verschraubten Möbeltresor aus der Verankerung und transportierten den Safe samt Uhren, Goldmünzen, Sparbüchern und Reisepässen ab – 6.000 Euro Schaden. Auch in Schlüßlberg, St. Georgen im Attergau und Neukirchen an der Enknach und in Frankenburg gab es teilweise mehrere Einbrüche.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden