Di, 17. Oktober 2017

Schock in Strobl

02.12.2009 17:14

Mädchen stirbt am Weg in die Klasse an Herzversagen

Ein erst zwölf Jahre altes Mädchen ist am Mittwoch auf dem Weg in seine Klasse in der Hauptschule Strobl zusammengebrochen und an Herzversagen gestorben. Freunde und Familie sind tief bestürzt. Das Kind war erst vor einigen Jahren wegen eines Herzfehlers operiert worden.

Dutzende Schüler liefen kurz vor 8 Uhr früh noch durch die Aula. Als die Glocke läutete, machten sich alle auf den Weg in ihre Klassen. Genau in diesem Moment kippte die kleine Antonia plötzlich um.

Über eine Stunde reanimiert
Sofort eilten mehrere Lehrer zu Hilfe, der Direktor alarmierte den Notarzt. Doch für das Mädchen gab es keine Rettung mehr. "Ein Team hatte bereits mit der Wiederbelebung begonnen. Wir versuchten es auch noch eine Stunde lang. Leider vergeblich", schildert Notarzt Johannes Romankiewicz vom ÖAMTC-Hubschrauber C6.

Familie unter Schock
Für Antonias Eltern war es ein schwerer Schock. Die Schülerin hatte einen Herzfehler, sie war aber vor einigen Jahren operiert worden. Antonias Mutter und ihr Vater mussten auch noch den Schwestern (eineinhalb und zehn Jahre alt) die traurige Nachricht überbringen.

"Sie war unser Sonnenschein. Sie liebte die Tiere. Antonia war ein herzensguter Mensch", erzählt die Frau unter Tränen. Die Familie will jetzt fest zusammenhalten. Irgendwie muss sie über den Verlust hinwegkommen, auch wenn sie Antonia nie vergessen wird.

Psychologen betreuen Mitschüler
In der Hauptschule selbst kümmerte sich sofort ein Kriseninterventions-Team des Roten Kreuzes um die Jugendlichen. "Jeder, der Hilfe benötigte, hat sie bekommen. Die Schulpsychologen stehen auch in den nächsten Tagen noch bereit. Die Kinder werden nicht im Stich gelassen", erklärt Bezirksschulinspektor Peter Glas. Man habe alles in die Wege geleitet. Antonias Freunde verfassen nun Briefe an die beliebte Zwölfjährige, um in dieser Form Abschied zu nehmen.

von Manuela Kappes (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).