Mo, 20. November 2017

Herziges Babyfoto

01.12.2009 16:26

Jennifer Hudson ist verrückt nach ihrem süßen Sohn David

US-Sängerin Jennifer Hudson hat im US-Fernsehen ein herziges Foto ihres im August geborenen ersten Kindes David Daniel Otunga junior hergezeigt und verraten, dass sie einfach verrückt nach ihm sei. Für Weihnachten würde sie ihm am liebsten einen ganzen Spielzeugladen leer kaufen.

Nach den Morden an ihrer Mutter, ihrem Bruder und ihrem Neffen im Oktober 2008 - tatverdächtig für die Morde ist Hudsons Schwager - gibt ihr der fünf Monate alte Bub jetzt viel Kraft. Durch ihn kann sich in diesem Jahr auf Weihnachten freuen. 

In der TV-Show von Oprah Winfrey sagte sie: "Ich freue mich so auf Weihnachten. Es ist sein erstes Weihnachten und er bekommt seinen eigenen Weihnachtsmann. Außerdem werde ich ihn so richtig verwöhnen."

Hudson war 2004 durch ihre Teilnahme an der US-Talentshow "American Idol" berühmt geworden, auch wenn sie nicht als Siegerin daraus hervorging. Obwohl sie niemals Gesang oder Schauspiel studiert hatte, wurde Hudson für die Musical-Verfilmung "Dreamgirls" engagiert. 2007 wurde sie für ihre Nebenrolle mit dem Oscar geehrt. Im Februar nahm sie für ihre jüngste Platte den ersten Grammy entgegen.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden