Di, 24. Oktober 2017

Bei kleinem Einkommen

01.12.2009 11:44

Land gewährt 150 Euro Zuschuss für Heizkosten

Das Land Salzburg wird für die kommende Heizperiode 2009/2010 wieder einen Heizkostenzuschuss für Personen mit niedrigem Einkommen gewähren. Der Zuschuss beträgt 150 Euro und wurde somit im Zuge des Sparkurses von 210 Euro im vergangenen Jahr reduziert, teilte Sozialreferentin LR Erika Scharer (SPÖ) am Dienstag mit.

Vergangenes Jahr hatte der Bund den Beziehern von Mindestpensionen einen Energiekostenzuschuss gewährt. "Davon hat er sich jedoch heuer wieder verabschiedet", so Scharer. "Leider werden zu viele Maßnahmen - vor allem jene, die den sozial benachteiligten Menschen zugutekommen - auf die Länder abgewälzt."

Informationen dazu findest du auch in der Infobox!

Das Land Salzburg müsse ebenso wie andere Gebietskörperschaften kräftig sparen, das sei ein Grund, warum der Heizkostenzuschuss reduziert werden musste. Ein weiterer Grund seien der bisherige milde Winterverlauf und deutlich niedrigere Energiekosten im Vergleich zum Spitzenwert von mehr als einem Euro pro Liter im vergangenen Winter.

Wer bekommt den Zuschuss?
Einen Heizkostenzuschuss erhalten Personen mit eigenem Haushalt, die im Land Salzburg ihren Hauptwohnsitz haben und deren monatliches Nettoeinkommen die angeführten Richtsätze (Alleinlebende 800 Euro, Ehepaare, Lebens- und Haushaltsgemeinschaften 1.200 Euro und pro Kind im Haushalt 200 Euro) nicht überschreitet. Dazu zählen auch Senioren, die zu ihrer Pension eine Ausgleichszulage erhalten.

Bei der Antragstellung ist ein Nachweis über die Heizkosten zu erbringen. Der Heizkostenzuschuss kann bei der Hauptwohnsitzgemeinde und beim Bürgerservice des Magistrates Salzburg vom 14. Dezember 2009 bis 31. Juli 2010 beantragt werden
.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).