Di, 21. November 2017

Kutschendrama

01.12.2009 09:48

Sophie (9) sagte ihrem toten Papa Lebewohl

Diese Kraft hat kaum ein Erwachsener, doch die erst neunjährige Sophie aus Altenfelden hat sie gezeigt: Das Mäderl hat sich nur wenige Stunden, nachdem es bei einem Kutschenunfall seinen Papa verloren hatte, persönlich von ihm verabschiedet.

Was mit dem Pony passiert, das den Unfall ausgelöst hat, ist ungeklärt. "Sophie war von den Rot-Kreuz-Helfern gut vorbereitet worden und wollte auch noch selbst ihrem Papa Lebewohl sagen. Das war ganz wichtig für sie", sagte Bernhard Leibetseder, Bruder des verunglückten Stefan Leibetseder (46) aus Altenfelden.

Fataler Unfall
Der zweifache Vater hatte, wie berichtet, am ersten Adventsonntag mit Sophie in Berg bei Rohrbach eine Kutschenfahrt unternommen, als das Pony "Black Rock" durchging. Vater und Tochter wurden nacheinander von der Kutsche katapultierte.

Der Vater prallte mit dem Kopf gegen einen Baum, erlitt tödliche Verletzungen. Sophie überlebte mit einem Schock und Abschürfungen – ein Jogger entdeckte die Tragödie und schlug Alarm.

Drama im Advent
Unfallopfer Stefan Leibetseder hinterlässt neben Sophie noch den 16-jährigen Sohn Christoph und Ehefrau Elisabeth (45). Stefan Leibetseder (am Pferd) war begeisterter Reiter und Offizier beim Dragonerregiment No. 4.

Das Pony gehört Sophie. Die Familie war auch schon oben, fütterte es - keine leichte Situation für die geschockten Hinterbliebenen.

von Markus Schütz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden