Sa, 25. November 2017

Europa-League

30.11.2009 16:01

Red Bull bangt gegen Lazio um Schiemer und Janko

Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg bangt vor dem vielleicht entscheidenden Europa-League-Heimspiel gegen Lazio Rom um zwei gegen die Italiener bereits erfolgreiche Torschützen. Die Teamkicker Marc Janko und Franz Schiemer, die beim 2:1 in Rom Mitte September jeweils getroffen hatten, versäumten den Liga-Schlager gegen Rapid und scheinen auch gegen den italienischen Cupsieger am Mittwochabend (19.00 Uhr) fraglich.

"Ich bin kein Mediziner, kann nicht in die Muskeln der Spieler gucken. Wenn ein Spieler nicht frisch ist im Training, kann er auch am Mittwoch nicht spielen", meinte Trainer Huub Stevens mit Blick auf seine Verletztenliste.

Zerrung und Leistenblessur
Janko musste vor der Nullnummer gegen den Rekordmeister aufgrund einer laut seiner Aussage bereits seit Wochen vor sich hin köchelnden Leistenblessur passen, Schiemer fiel wegen einer Zerrung im Oberschenkel aus. Vor allem Torjäger Janko wäre gegen Lazio ein schwerwiegender Ausfall, wie auch gegen Rapid offensichtlich wurde.

"Meisterschaft schuld an den Verletzungen"
Stevens machte wie Rapid-Trainer Peter Pacult den Meisterschaftsmodus für die Verletzungssorgen zumindest mitverantwortlich. "Die Verletzungen von Janko und Schiemer sind logisch bei dieser Meisterschaft. Unglaublich, welche Belastungen unsere Jungs haben", meinte der seit Sonntag 56-jährige Niederländer. Bei einer so kurzen Sommerpause wie in Österreichs Liga sei zu wenig Regenerationszeit vorhanden.

Wie Salzburg begnügten sich auch die Italiener am Sonntag im Heimspiel gegen Bologna mit einem 0:0. Die Römer sind nach der torlosen Punkteteilung in der Serie A aber bereits seit dem 30. August in zwölf Partien ohne Erfolg. Dies bedeutet aktuell nur den 15. Tabellenrang im Oberhaus des Weltmeisters. Und am kommenden Wochenende wartet mit dem römischen Derby gegen die AS Roma der nächste Gradmesser für die Mannschaft von Trainer Davide Ballardini.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden