Do, 23. November 2017

Xmas-Shopping

30.11.2009 10:57

Fernseher und Haushaltsgeräte absolute Renner

Der heimische Elektrohandel frohlockt: Die Kauflust der Österreicher zu Weihnachten ist ungebrochen. Wolfgang Krejcik, Obmann des Bundesgremiums Elektrohandel in der Wirtschaftskammer, hofft, dass die Vorjahresergebnisse wieder erreicht werden. 2008 hatte die Branche insgesamt 3,8 Milliarden Euro umgesetzt, davon entfiel rund ein Viertel auf das Weihnachtsgeschäft. Absolute Renner seien heuer neben energiesparenden Haushaltsgeräten vor allem Fernseher.
Der Handel hat heuer schon rund 450.000 Stück verkauft und geht davon aus, dass im letzten Jahresdrittel noch einmal rund 350.000 TV-Geräte abgesetzt werden. Der Trend zu großen Bildschirmen hält an, so Krejcik, denn "je größer das TV-Gerät, desto größer das Ansehen des Besitzers". Gefragt seien aber auch kleinere Bildschirme als Zweit- und Drittgeräte in Küche oder Schlafzimmer.

Energiesparende Geräte gesucht
Deutliche Zuwächse erwartet Krejcik bei den großen und kleinen Haushaltsgeräten, der sogenannten Weißware. Vor allem die Nachfrage nach energiesparenden Geräten halte unvermindert an. Beliebte Geschenke seien aber auch kleinere Haushaltsgeräte im Gesundheits- und Kosmetikbereich wie Haarföhns, Zahnbürsten oder Massagegeräte. Geschenkt werden heuer auch gerne Digitalkameras oder Kaffeeautomaten. Bei den Handys werden vor allem Multifunktionsgeräte gesucht, die nicht nur telefonieren können.

Unterhaltungselektronik größter Umsatzbringer
Den Branchenumsatz teilen sich zu jeweils einem Drittel die großen Ketten, die in Einkaufsgemeinschaften verbundenen Händler und der Verkauf über andere Ketten wie etwa Hofer oder Eduscho. Größter Umsatzbringer mit rund 950 Millionen Euro ist die Unterhaltungselektronik, gefolgt vom IT-Bereich mit 840 Millionen Euro, Telekommunikation und Handy mit rund 730 Millionen  Euro und der großen Weißware (beispielsweise Kühlschränke und Waschmaschinen) mit 690 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden