Fr, 24. November 2017

Mysteriöser Unfall

29.11.2009 14:51

Woods schweigt weiter - war Ehekrach Auslöser?

Der nächtliche Autounfall von Golfstar Tiger Woods bleibt weiterhin mysteriös. "Diese Situation ist mein Fehler, und es ist offensichtlich peinlich für meine Familie und mich", schrieb der US-Amerikaner am Sonntag auf seiner Homepage. Eine Befragung der Polizei zu dem nächtlichen Crash am Freitag ließ Woods jedoch abermals platzen.

Drei Tage nach seinem rätselhaften Autounfall hat Woods auf einen geplanten Start bei seinem eigenen Benefizturnier ab Donnerstag in Kalifornien verzichtet (Video dazu siehe Infobox). "Ich bin extrem enttäuscht, nicht dabei zu sein. Es wird sicher ein außerordentliches Turnier, aber es tut mir leid, dass ich nicht dabei bin", teilte der 33-jährige Superstar am Montag auf seiner Homepage mit. 2010 werde er wieder auf der US-PGA-Tour an den Start gehen.

Am Freitag mit Auto gegen Baum gebracht
Woods war in der Nacht auf Freitag mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht und anschließend minutenlang bewusstlos. Angeblich ging dem Unfall ein Streit mit seiner Frau voraus, die im eine Affäre unterstellte und ihn beim Wegfahren verfolgte.

"Woods schweigt, und gleichzeitig verselbstständigen sich die Spekulationen", schrieb die "New York Times" in ihrer Samstag-Ausgabe. "Tiger muss sich den Fragen stellen", titelte der "San Francisco Chronicle" seine Kolumne. Aber der gebürtige Kalifornier blockte nach Angaben der Zeitung "Orlando Sentinel" erneut ab.

Es sollen dramatische Szenen gewesen sein, die sich im Hause Woods abgespielt haben. Nachdem am Mittwoch Fotos aufgetaucht waren, die den Golf-Star mit einer anderen Frau zeigen, rastete seine Frau Elin Nordegren aus. Laut der Webseite TMZ.com stellte sie ihn in der Nacht auf Freitag zur Rede und rastete dabei offenbar aus. Als sie ihrem Mann das Gesicht zerkratze, ergriff Tiger Woods in seinem Cadillac die Flucht.

Ehefrau "bearbeitete" Woods' Auto mit einem Golfschläger
Elin Nordegren ließ aber nicht von ihm ab, schnappte sich einen Golfschläger, verfolgte ihren Mann und schlug auf das Auto ein. Dabei soll Woods die Kontrolle über den Wagen verloren haben. Zunächst rasierte er einen Hydranten, ehe er gegen einen Baum prallte und zum Stehen kam. Laut Polizeiangaben war Woods nach dem Crash mehrere Minuten lang bewusstlos. Da sich die Türen nicht mehr öffnen ließen, schlug seine Frau geistesgegenwärtig mit dem Golfschläger eine Scheibe ein und zog ihren Mann ins Freie.

Als er aufwachte, murmelte Woods unverständliche Sätze
Als die Polizei eintraf, lag Woods ausgestreckt am Boden; seine Frau kniete über ihm und war völlig außer sich. Als Woods das Bewusstsein wiedererlangte, murmelte er gegenüber den Polizeibeamten unverständliche und zusammenhangslose Sätze.  Woods sei an Ober- und Unterlippe verletzt gewesen und habe Blut im Mund gehabt. Ob diese Verletzungen vom Ehekrach oder dem Unfall stammten, war zunächst nicht klar.

Nach etwa 15 Minuten sei dann die Ambulanz eingetroffen. Der Unfall werde nun näher untersucht, Woods muss mit einem Bußgeld rechnen. Alkohol war laut der Polizei nicht im Spiel, allerdings soll der Golf-Star derzeit wegen einer Verletzung Schmerzmittel einnehmen, die die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen könnten.

Hat Woods eine Affäre?
Der Ehekrach und der Unfall ereigneten sich nur zwei Tage, nachdem der "National Enquirer" berichtet hatte, Woods sei zusammen mit Rachel Uchitel, der Hostess eines New Yorker Nightclubs, gesehen worden. Die beiden seien kürzlich auch gemeinsam beim Australian Masters in Melbourne gewesen, das Woods gewann.

Woods und Elin Nordegren sind seit Oktober 2004 verheiratet. Am 18. Juni 2007 kam Tochter Sam Alexis Woods zur Welt, am 8. Februar 2009 Sohn Charlie Axel.

Erfolgreichster Golfer der Gegenwart
Tiger Woods ist der mit Abstand erfolgreichste Golfer der Gegenwart. Trotz des im Golfsport geringen Alters von 33 Jahren hat er bereits 14 Major-Turniere gewonnen, darunter viermal das US Masters. Auf den Rekord seines legendären US-Landsmanns Jack Nicklaus fehlen ihm nur noch vier Siege. 2008 verpasste er infolge einer Knieoperation die Hälfte der Saison. Sein Comeback gab er im Februar dieses Jahres. Er gewann mit sechs Turniersiegen souverän zum neunten Mal die Jahreswertung der US PGA Tour, obwohl er heuer keinen Major-Titel geholt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden