Mi, 22. November 2017

Mann mit 12 Namen

27.11.2009 16:12

Schmuck, Uhren und Kleidung als Beute

Oberösterreich hat nun zum dritten Mal erlebt, wie machtlos Asylrichter manchmal sind: Der neuerlich verhaftete bosnische Exhäftling und Serieneinbrecher (55) kann nach 20 Coups mit sechsstelliger Beute ebenso wenig abgeschoben werden, wie ein verurteilte Vergewaltiger (34) oder die illegal eingesreiste Familie Zogaj.

Wie berichtet, hatte der Berufsverbrecher und Dauerhäftling zwölf Falschnamen verwendet und 18 Monate in Suben abgesessen, ehe er am 24. September freigelassen wurde.

Obwohl der unidentifizierbare Asylwerber als unverbesserlicher Rückfalltäter gilt, musste er der Justiz keine künftige Wohnadresse nennen. Er wollte sein Linzer Hotelzimmer und Beutelager auch der Polizei nicht verraten, nachdem er nun auf frischer Tat in Wilhering entdeckt und gefasst worden war.

"Krone"-Leserin gab entscheidenden Tipp
Doch seine Vermieterin sah sein Foto in der "Krone" und rief die Kripo, die Hunderte gestohlene Schmuckstücke, Armbanduhren, Lederjacken, Herrenanzüge, Elektronikgeräte und mehrere tausend Euro Bargeld sicherstellte. Weil der Verdächtige kein Wort verrät, müssen nun die Opfer gesucht und die Werte geschätzt werden.

Der "Marder" war zu Fuß oder per Bahn auf seinen Diebstouren: In der Dämmerung brach er nur dort ein, wo kein Licht im Haus war. Er konnte die Beute ungestört in Taschen packen und ins Hotelzimmer schleppen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden