Fr, 24. November 2017

Wirre Anschuldigung

27.11.2009 17:13

Britney Spears von Vater Jamie sexuell missbraucht?

US-Sängerin Courtney Love soll US-Medienberichten zufolge via Facebook eine ungeheuerliche Behauptung aufgestellt haben. Sie schreibe auf ihrer Seite, heißt es, dass Jamie Spears seine Tochter Britney missbraucht haben soll.

"Britneys Vater hat sie sexuell belästigt", wird die wegen Drogengeschichten immer wieder in die Schlagzeilen geratende Witwe von "Nirvana"-Sänger Kurt Cobain zitert.

Dann geht es höchst eigenartig weiter: "Stell dir vor, der Vater, der dich genötigt hat, hält dich als Sklavin und drängt dich, jede Nacht Lieder mit sexuellem Inhalt zu singen. Verrückt, oder?" Verrückt und wirr. Wie der weitere Text, den Courtney da verfasst haben soll: "Ich habe es aus erster Hand und kämpfe hart – so hart wie sie ist. Wenn sie diese Karte nicht ziehen will, ist es für mich eine Frage des Stolzes."

Die 45-Jährigen kündigt dann an: "Wenn sie ein schmutziges Spiel spielen wollen, ich bin bereit. Ich habe keine Angst vor den kleinen Trollen, die das getan haben, als es mir dreckig ging und die sich Anwälte nennen. Los geht's."

Gegenüber Leuten, die ihren Facebook-Eintrag kritisierten, antwortet sie später: "Kommt mir nicht und erzählt mir Müll. Mich haben meine Vergewaltigungen gedemütigt. Ich wollte niemanden outen. Aber es hat mich so aufgewühlt, was mir vier Leute erzählt haben. Nicht Britney. Sie darf kein Handy benutzen."

Wir sagen nur: Arme Britney. Gerade hat sie ihr Leben endlich wieder vollkommen im Griff. Sie hat wieder das Sorgerecht für ihre Söhne und mit Jason Trawick einen stabilen Mann an ihrer Seite, der sie Gerüchten zufolge bald heiraten will, auch wenn er ihren Heiratsantrag vorerst abgelehnt hat.

Bleibt zu hoffen, dass die Sängerin durch diese Schmutzkampagne nicht wieder aus dem Lot gerät und die nötige Hilfe erhält, sollte irgendwas an den Behauptungen dran sein, die Love da verbreitet hat.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden