So, 19. November 2017

„Will you marry me?“

28.11.2009 13:47

Anhören! Scherz-Heiratsantrag von Robbie Williams

Live im Radio hat der britische Popstar Robbie Williams seiner Freundin Ayda Field am Freitag in Australien einen Heiratsantrag gemacht. Die 30-Jährige stimmte sofort zu. Im Video oben kannst du dir den Antrag und Aydas Antwort anhören. Schade nur, dass der Sänger später ausrichten ließ, es habe sich um einen Scherz gehandelt. In seinem Internet-Blog (siehe Infobox) schrieb Williams am Samstag: "Hallo alle zusammen, wir sind nicht verlobt."

Williams und Freundin Ayda Field waren gemeinsam zum Interview in einem Radiostudio erschienen. Williams wollte dort sein neues Album "Reality Killed the Video Star" vorstellen. Der DJ erzählte ihm, dass Sydney bekannt sei für spontane Promi-Hochzeiten. Daraufhin drehte sich Williams im Studio zu seiner Freundin um und sagte: "Gibt es irgendjemand, den du heiraten möchtest?" Field antwortete: "Das ist jetzt aber peinlich." Darauf Williams: "Willst du mich heiraten?" Field anwortete: "Ja, ich will dich heiraten." Und: "Wo ist der Ring?"  

Auch Williams' Mutter glaubte an Hochzeit
Der Sänger ließ die Zuhörer dann für den Rest der Show im Ungewissen, ob das nun ein echter Antrag war. Seit Monaten wird spekuliert, ob das Paar bald heiratet. Der Antrag war anscheinend so überzeugend, dass auch Williams' Mutter fest an eine baldige Hochzeit glaubte. Trotz des Dementis hatte sie sich schon auf die Suche nach einer Verlobungskarte gemacht und von ihrer "Schwiegertochter" gesprochen.

Auch Fans riefen beim Sender an und gratulierten dem Sänger. Aber als ein Anrufer fragte, wann er das letzte Mal gelogen hatte, sagte Williams: "Heute morgen." Er fügte aber hinzu: "Meistens sage ich die Wahrheit, mit ein paar Lügen hier und da." Später erklärte Williams' Sprecher dann allerdings, der Antrag sei "im Spaß" gewesen, "sie sind nicht verlobt".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden