Sa, 18. November 2017

Wohltäter mit 92

26.11.2009 11:56

Kirk Douglas verteilt Truthahn-Mahl an Obdachlose

Hollywood-Legende Kirk Douglas hat zu Thanksgiving in der US-Millionenstadt Los Angeles Obdachlosen ein kostenloses Truthahn-Mahl serviert. Zusammen mit seiner Frau Anne und hunderten Freiwilligen verteilte der 92-jährige US-Schauspieler in der Los Angeles Mission die traditionelle Mahlzeit an Tausende Bedürftige.

"Wir kommen gerne hierher, um Männern und Frauen zu Thanksgiving ein gutes Essen zu geben und ihren Wunsch nach einer besseren Zukunft zu stärken", teilte Douglas in einer Erklärung mit. Den Organisatoren zufolge wurden mehr als eine Tonne Truthahnfleisch, fast 700 Kilogramm Kartoffelpüree und Gemüse sowie 350 Liter Sauce verteilt. Thanksgiving wird in den USA am Donnerstag gefeiert.

Es ist das fünfte Jahr in Folge, dass Douglas an der Aktion teilnimmt. Er und seine Frau haben innerhalb der Los Angeles Mission eine Stiftung gegründet, die obdachlosen Frauen mit Trainings bei der Jobsuche hilft. Mit Rollen wie in dem Film "Spartacus" erlangte Douglas, Vater von Hollywood-Star Michael Douglas, Weltruhm.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden