So, 19. November 2017

58-Jähriger gefasst

25.11.2009 18:14

Nachbarin macht Einbrecher-Coup in Tulln zunichte

Eine aufmerksame Tullnerin hat sich für einen 58-jährigen mutmaßlichen Einbrecher als fatale Hürde auf dem Weg zu einem erklecklichen Zusatzeinkommen erwiesen: Sie schlug nämlich Alarm, als drei Fremde über die Gartenmauer eines Nachbarhauses kletterten. Die Polizei konnte im Zuge der Sofortfahndung wenig später das Fluchtauto des Trios stoppen - zwei Männer entkamen trotz Warnschüssen der Fahnder, der 58-Jährige wurde jedoch gefasst.

Kurz nach 19.30 Uhr hatte die aufmerksame Nachbarin die Polizei gerufen. Passanten brachten die Beamten anschließend auf die Spur jenes Autos, mit dem sich die mutmaßlichen Kriminellen aus dem Staub machen wollten.

Bei der anschließenden Kontrolle des Pkw wurde darin Einbruchswerkzeug sichergestellt. Daraufhin flüchteten zwei der drei Fahrzeuginsassen. Obwohl mehrere Streifenwagen die Verfolgung aufnahmen und Fahnder fünf Warnschüsse abfeuerten, konnten die Unbekannten – nur eben mit einer Ausnahme – untertauchen.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden