So, 19. November 2017

Tod eines Top-Models

24.11.2009 21:24

Autopsie von Daul Kim erhärtet Selbstmord-These

Die Autopsie der Leiche des südkoreanischen Models Daul Kim in Paris hat die Selbstmordvermutung offenbar erhärtet. Es gebe keinen Hinweis auf eine Fremdeinwirkung, verlautete am Dienstag aus den Ermittlerkreisen.

Die 20-Jährige war am Donnerstag erhängt in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Am Tag zuvor hatte die junge Frau einen letzten Eintrag in ihr Internettagebuch geschrieben - er hatte die Überschrift "Say hi to forever", was sich etwa übersetzen lässt mit "Grüß' mir die Ewigkeit".

Die ausgebildete Malerin und Filmemacherin war seit zwei Jahren bei den Schauen bekannter Modemacher wie Chanel, Dries van Noten und Alexander McQueen gelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden