So, 17. Dezember 2017

Tradition mal anders

24.11.2009 16:13

Adventkranz-Trends gehen zu bunt und schräg

In den meisten Haushalten in Oberösterreich wird auch heuer in den Wochen vor dem Weihnachtsfest ein Adventkranz stehen. Und hier lieben die Menschen das Außergewöhnliche - der Klassiker mit Tannengrün und roten Kerzen hat ausgedient.

Kommenden Sonntag wird das erste Lichtlein angezündet. Neben dem immer gefragten Klassiker in Grün und Rot darf es heuer auch bunt sein: lila, silber und weiß – oder ein wenig verrückt.

Peter Anton von "BlumenZauber" auf dem Linzer Südbahnhofmarkt ist selbst ein wenig überrascht: "Wir führen auch normale Adventkränze, wie es sie am ganzen Gelände gibt, aber die schrägen gehen besser."

Tradition mal anders
Auch bei Bellaflora läuft das Geschäft mit dem Adventschmuck: "In der Vorwoche mit Strohkränzen, die man selbst schmücken kann, jetzt mit den fertigen Kränzen", berichtet eine Floristin.

Und die Kunden, die etwas Ausgefallenes suchen, werden immer mehr: Neben Figuren und Maschen als Dekoration werden auch gerne Tannen-Thujen-Gemische sowie Kränze aus Schafwolle, die zur Schnur gedreht sind, gekauft.

Last-Minute-Käufer
Mit dem großen Ansturm rechnet man vorm Wochenende. Peter Anton: "Rechtzeitig kommen, die schönsten Kränze sind rasch weg! Ich habe schon zu Allerheiligen Ausgefallenes angeboten. Das kam so gut an, dass ich es auch im Advent mache." Sogar einen mit Muscheln hatte er, aber der ist jetzt schon verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden