Fr, 20. Oktober 2017

Statt Plastik

24.11.2009 10:39

Dell packt Computer der Umwelt zuliebe in Bambus ein

Bambus ist überall. Er wird für Fußbodenbeläge, Geschirr, in Inline-Skates und T-Shirts verwendet. Jetzt setzt auch Computerhersteller Dell auf die schnell wachsende Pflanze, um einige seiner Rechner darin zu verpacken und Papier, Kunststoff und Kunststoffschaum als Materialien zu ersetzen. Als erste sollen kleine Netbooks, der Dell Mini 10 und Mini 10v, in Bambus-Verpackungen ausgeliefert werden.
Die Herstellung der Verpackungen aus Bambus statt aus Papier dauere zwar etwas länger, sei aber günstiger, erklärte Dell-Verpackungsmanager Oliver Campbell. Der für die Verpackungen benötigte Bambus kommt aus der chinesischen Provinz Jiangxi, die weit entfernt vom Lebensraum der gefährdeten Pandas liegt. Eine internationale Organisation soll garantieren, dass während des Wachstums keine schädlichen Pestizide eingesetzt wurden. Zudem gibt es Mindeststandards für die Arbeiter in den Bambuswäldern.

Während Dell Bambus vorerst nur für seine Verpackungen nutzen möchte, ist Asus schon einen Schritt weiter. Für sein "ecobook" (Bild) will der taiwanesische Hersteller den schnell wachsenden Rohstoff im Gehäuse des Notebooks verbauen. Ob das "ecobook" jemals zur Marktreife gelangen wird, ist bislang allerdings noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).