Mi, 22. November 2017

Eishockeyliga

21.11.2009 10:18

Salzburg stoppt die 99ers mit 4:3 in der Verlängerung

Jetzt haben sogar die Leader dran glauben müssen! Die weiter mit vielen jungen Cracks aufgestellten Eis-Bullen zwangen am Freitag auch Moser Medical Graz in der Eisarena in die Knie: Duncan rettete die kämpferisch beeindruckenden Bulls noch glücklich in die Verlängerung, ehe dann Mike Siklenka mit dem 4:3 den Sack zumachte. In den letzten beiden gewonnenen Partien kassierten die Red Bulls mit Goalie LeNeveu nur ein einziges Tor.

Am Freitag schickte Trainer Pagé wieder Divis in den Kasten, weil er sich wohl erinnerte, dass der Ex-NHL-Goalie in seiner "Stehzeit" im Herbst des Öfteren mit den Grazern mittrainieren durfte. Dennoch war Divis in der zehnten Minute von einem Woger-Schuss überrascht – der Puck fand zwischen Stange und Keeper den Weg über die Linie.

Damit waren auch die Steirer voll im Spiel, das zunächst mit einem Doppelschlag der – trotz Rückkehr von Schiechl, Ulmer – weiter stark ersatzgeschwächten Salzburger begonnen hatte:

Wilson tanzte nach Koch-Assist mit irrem Haken Goalie Weinhandl aus – 1:0. Im Powerplay ging ein Duncan-Schuss via Siklenkas Fuß ins Tor. Schiri Cervenak studierte lange das Video, dann war es amtlich: 2:0 – zugleich Salzburgs 100. Eishockeyliga-Tor.

Siklenka sorgt für Happy End
Nach einem torlosen Mitteldrittel bogen die Grazer, die zuletzt zwei Mal trotz 0:2-Rückstands gewonnen hatten, durch Tore von Healey und dem Zeller Herzog auf die Siegesstraße. Doch das Eis-Bullen-Herz hörte nicht zu schlagen auf: Erst stoppte Divis ein Herzog-Solo, dann traf Duncan im Gegenzug zum 3:3. Fürs Happy End in der Verlängerung sorgte Salzburgs Toptorjäger Siklenka mit seinem 15. Saisontreffer.

"Jeder hat wieder für die Mannschaft gespielt, die Jungen haben einen prima Job gemacht. Da schockte mich auch der Rückstand nicht wirklich", war Matthias Trattnig auf die junge Truppe stolz.

von Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden