Fr, 24. November 2017

KSV glaubt an Chance

21.11.2009 08:39

Quelle-Belegschaft hofft auf ein Weihnachtswunder

Die Zukunft für den insolventen Versandriesen Quelle in Linz sieht nicht rosig aus. Doch obwohl bereits 1.000 Mitarbeiter für eine Kündigung beim AMS vorgemerkt wurden, hofft sogar Kreditschützer Otto Zotter mit der Belegschaft auf ein Weihnachtswunder: „Der Konkurs hat auch neue realistische Chancen geöffnet.“

„Die Zeit drängt! Bis Ende November muss eine Entscheidung fallen, ob es einen Investor oder Käufer geben wird“, schätzt Zotter vom KSV 1870 die Chancen auf eine Weiterführung des Versandhauses auf 50 Prozent ein. Für viele der 1.000 beim AMS zur Kündigung vorgemerkten Mitarbeiter könnte es trotzdem ernst werden.

Inzwischen haben die Masseverwalter dem einzigen Kaufinteressenten ein Ultimatum gestellt. Dieser soll bis Montag Mittag eine Geheimhaltungserklärung unterzeichnen. Geschieht dies nicht, werde mit dem Abverkauf des Warenlagers und der Einschränkung des Betriebes begonnen.

Bangen um Quelle-Shop
Kaum Überlebenschancen ihres erst Ende September eröffneten Quelleshops in Linz sieht Andrea Winkler: „Der Großteil meiner Provision fällt in die Konkursmasse. Ich glaube nicht, dass ich das Durchhaltevermögen für das lange Verfahren habe.“ Schon jetzt hat sie mit Umsatzrückgängen zu kämpfen. „Das Problem ist, dass man zwar bestellen könnte, aber auf Internetanfrage 90 Prozent der Waren für mich als Shopbesitzerin ausverkauft sind.“

OÖ-Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden