Di, 17. Oktober 2017

Zentrum um 50 Mio.

20.11.2009 12:53

Borealis eröffnet neues Forschungs-Hauptquartier

Der Kunststoff-Konzern Borealis hat am Freitag in Linz seine neue Forschungszentrale eröffnet. Rund 50 Millionen Euro hat die OMV-Tochter in ihr Wissenschafts-Hauptquartier investiert, 100 zusätzliche Entwickler werden hier Forschungsarbeit leisten.

Damit wird Borealis in Linz bereits 1.200 Mitarbeiter aus 30 Nationen beschäftigen. Borealis-CEO Mark Garrett erklärte, der Neubau sei nicht trotz, sondern gerade wegen der Krise wichtig. "Gut vorbereitet überlebt man in schwierigen Zeiten besser. Daher ist es notwendig, kontinuierlich in Innovationen zu investieren", meinte Garrett.

Oberösterreich als "Plastic Valley"
Und OMV-Vize-Chef Gerhard Roiss sieht das Land ob der Enns bereits als "Plastic Valley". Er forderte daher eine stärkere Ausrichtung der Universität Linz auf den Kunststoffsektor.

Zwar startet in Linz im kommenden Wintersemester ein neues Bachelor-Studium für Kunststofftechnik, der von Roiss geforderte Masterlehrgang wurde jedoch bislang vom Wissenschaftsministerium nicht genehmigt. Die endgültige Entscheidung soll aber bereits Anfang nächster Woche fallen.

Fünf Prozent arbeiten mit Kunststoff
Kunststoff ist eine wichtige Industriesparte im Land ob der Enns. Jeder zwanzigste Arbeitnehmer ist in dieser Branche tätig. Das sind fast 35.000 Beschäftigte.

Hier bieten sich auch Chancen für Akademiker: Rund 100 Absolventen seien in Österreich jedes Jahr notwendig, schätzte Roiss. Weltweit werden jährlich 245 Millionen Tonnen Kunststoff produziert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).