So, 19. November 2017

„Legebatterie illegal“

18.11.2009 19:08

Tierschützer werfen St. Pöltner Beamten Säumigkeit vor

Kritik an einer "illegalen Legebatterie" im Waldviertel übt der "Aktive Tierschutz Steiermark": Nach wie vor würden in Goschenreith (Bezirk Waidhofen an der Thaya) 70.000 Legehennen leiden. Die Schuld an diesem Zustand sieht die Organisation im Hinblick auf das seit Jahresbeginn geltende gesetzliche Verbot der Käfighaltung von Legehennen in der "Säumigkeit von Beamten".

Laut einer Aussendung vom Mittwoch hat der Verein beim Landesgericht St. Pölten wegen Missbrauchs der Amtsgewalt Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Eingelangt sei die Anzeige jedoch noch nicht, sagte dazu Gerhard Sedlacek, Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Eierproduzent Karl Latschenberger erklärte zudem, dass die Hennen in der Vorwoche geschlachtet wurden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden