So, 22. Oktober 2017

Anfrage erfolgreich

18.11.2009 16:30

Sperrlinie erschwert Zufahrt zu Elektro-Betrieb in Salzburg

Seit 27 Jahren gibt es Elektro Hermann in Salzburg, seit 21 Jahren mit Adresse Gaswerkgasse 5. Und seit knapp zwei Wochen sieht man sich als Opfer der Verkehrsplanung: "Praktisch über Nacht bekamen wir eine Sperrlinie vor das Geschäft", klagt der Juniorchef. Die Stadtplanung verspricht nach "Krone"-Anfrage Abhilfe.

Die Lage des Elektrohändlers, ein Salzburger Familienbetrieb mit Tradition, ist für ein Geschäft ohnehin nicht optimal. "Mit den vielen Bauarbeiten bis zum dritten Gleis ging es immer rund", sagt Alexander Hermann. Und jetzt kam praktisch über Nacht noch eine Schikane: "Eine Sperrlinie, dass man von Mülln kommend nicht mehr zufahren kann. Weder für Kunden noch fürs Servicepersonal gut. Und informiert wurden wir auch von keiner Behörde", ist der Juniorchef verstimmt.

Man habe ihm vom Verkehrsrechtsamt lediglich auf Anfrage mitgeteilt, dass sich die Verkehrssituation verändert habe und diese Maßnahme notwendig wurde. Man solle weiterfahren und umdrehen, wenn man zum Händler möchte.

"Man bräuchte die Linie ja nur auf drei Metern zu unterbrechen", sieht der 39-jährige Geschäftsführer einen Ausweg. Michael Klock aus dem Planungsbüro von Stadtrat Johann Padutsch: "Wir haben uns das nochmals angeschaut. Ein paar Meter Leitlinie scheinen in der Tat machbar."

Kronen Zeitung
Bild: Alexander Hermann mit Mitarbeiter Helmut Gruber

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).