Sa, 16. Dezember 2017

Grippewelle

18.11.2009 13:12

14.000 Menschen in NÖ bereits gegen H1N1-Virus geimpft

Im Zeitraum von 9. bis 17. November haben sich in Niederösterreich mindestens 13.900 Menschen gegen die Neue Grippe impfen lassen. So viele Fälle wurden jedenfalls über das E-Card-System erfasst. Nicht in die Statistik fallen unter anderem Impfungen des Gesundheitspersonals.

Bis Dienstag sind rund 45.000 Impfstoffdosen an die Bezirkshauptmannschaften, Magistrate, das Rote Kreuz und die Spitäler in Niederösterreich ausgeliefert worden.

Jeweils 800 Dosen wurden für die am Montag öffnenden Impfstellen der Gebietskrankenkasse angefordert. Wie berichtet, werden in den Servicestellen in St. Pölten, Baden, Mödling, Wiener Neustadt, Mistelbach, Krems und Schwechat Impfstraßen eingerichtet. 

Als erste Gemeinde in Niederösterreich bietet außerdem die Bezirkshauptmannschaft Tulln für Berufstätige und Pendler zusätzliche Schwerpunkt-Impftage an Tagesrandzeiten und am Wochenende an: Die Termine sind am Samstag, 21. November, von 9  bis 11 Uhr, sowie am Mittwoch, 25. November, von 16 bis 19 Uhr.


Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden