So, 19. November 2017

Mobile Banden

18.11.2009 08:57

Einbrecher plündern entlang der B1 etliche Wohnungen

"Mobile Einbrecherbanden" halten derzeit die Polizisten im Wienerwald sowie im Bezirk Amstetten auf Trab. "Jeden Tag müssen wir neue Fälle untersuchen", berichtet einer der Ermittler. Bei einem Coup in Strengberg (Bezirk Amstetten) erbeuteten die Kriminellen unersetzbaren Familienschmuck im Wert von 8.000 Euro. Eine Fahndung nach den Tätern läuft.

Die Einbruchsserie erstreckt sich offenbar entlang der B1. Während der Dämmerungszeit steigen Unbekannte in Häuser ein. Beim letzten Coup wurden die Täter vom Wohnungsbesitzer gestört – sie flüchteten Hals über Kopf.

Die Alarmfahndung lief noch, als bereits der nächste Coup gemeldet wurde. Gauner hatten in Strengberg Schmuck im Wert von 8.000 Euro erbeutet. Gleich darauf machten die "reisenden Täter" im nahen St. Valentin reiche Beute.

Wienerwald-Bande schlägt wieder zu
Auch die Wienerwald-Bande hat wieder zugeschlagen: Diesmal wurde in Neustift-Innermanzing im Bezirk St. Pölten-Land das Haus des Pensionisten Wilhelm W. (69) geplündert. Auch sein 60-jähriger Nachbar Johann E. bekam ungebetenen Besuch. Die Beute bei beiden Coups: Schmuck und Uhren.

von Lukas Lusetzky und Mark Perry, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden