Di, 21. November 2017

60 km/h sind genug

16.11.2009 12:12

Zu viel Schadstoffe - Tempolimit für Westring geplant

Der Westring ist noch nicht gebaut, dennoch ist die Linz-Umfahrung bereits eingebremst worden. Die eingereichten Baupläne können die Umweltverträglichkeitsprüfung nur bei einem teilweisen 60-km/h-Tempolimit bestehen.

Der fragliche Streckenabschnitt ist rund einen halben Kilometer lang und liegt zwischen Donau und Freinbergtunnel. Da hier besonders viele Menschen leben, müsste die Geschwindigkeit auf 60 km/h beschränkt werden. Andernfalls würde der Verkehr zu viele Schadstoffe verursachen.

Dabei handle es sich aber nur um eine zeitweilige Maßnahme, erklärte Asfinag-Sprecher Christoph Pollinger gegenüber ooe.krone.at. "Laut unserem Bauleiter wäre das Limit für drei Jahre notwendig", so Pollinger. Zudem müssten die Lärmschutzwände auf vier Meter Höhe aufgestockt werden.

25 Prozent langsamer als geplant
Trotz des geringeren Tempos – eigentlich sollten auf dem Westring 80 km/h gefahren werden – sieht Pollinger in der Umfahrung eine notwendige Beschleunigung des Verkehrs. "Es handelt sich ja um eine Autobahn ohne viele Kreuzungen oder Ampeln. Da wird dann flüssig 60 km/h gefahren, das ist schon was anderes als der Stop-and-go-Verkehr in der Innenstadt", meinte der Asfinag-Sprecher.

Hoffen auf technischen Fortschritt
Die Eröffnung des Westrings ist für 2015 geplant, die Maßnahme würde daher bis 2018 gelten. Ab dann soll eine moderne Generation von Autos für weniger Schadstoffausstoß sorgen. Wie sich allerdings das bis dahin vermutlich gestiegene Verkehrsaufkommen auswirken wird, bleibt aber abzuwarten.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden