Fr, 17. November 2017

Drei Mal Koch

16.11.2009 09:44

Letztes Aufgebot der Eis-Bullen filetiert den KAC

Da kann man nur den Hut ziehen! Nach Neue-Grippe-Fällen wild dezimiert, wuchsen die Eis-Bullen am Sonntag daheim gegen den KAC über sich hinaus, feierten einen strahlenden 4:0-Sieg. Assistkönig Koch (Bild) traf gleich drei Mal, die junge Garde um Unterweger lieferte eine Talentprobe ab und LeNeveu feierte das erste Shut-out.

Zwei Mal hatten die Bulls in dieser Saison KAC bereits geschlagen, dabei ein Mal 3:0, ein Mal 4:0 geführt …

… und am Sonntag stand es nach zwei Drittel trotz aller Unbill 3:0: Die Salzburger, die durch die Neue Grippe sieben Cracks und den verletzten Pewal vorgeben mussten, waren das bessere Team. Mit Fritz gab ein 17-Jähriger sein Debüt. Jenes von Neuzugang Puschnik entfiel – ein Anmeldedetail bekam man am Wochenende doch nicht mehr hin.

Meister stand neben den Schlittschuhen
Der Meister aus Kärnten, dem vier Stützen fehlten, stand neben den Schlittschuhen, fand gegen Salzburgs letztes Aufgebot kein Mittel. So donnerte Koch in Unterzahl nach Ratz-Fehler den Puck zum 1:0 in den Kasten, setzte nach famoser Trattnig-Vorarbeit das 2:0 drauf. Im Mitteldrittel durfte dann Fischer endlich seinen ersten Saisontreffer bejubeln – der unsichere Keeper Enzenhofer stand Pate.

"Mit sehr viel Herz spielen"
Gegen Linz hatte es zuletzt nach einem 3:0 noch ein 0:5-Debakel im Schlussdrittel gesetzt. Diesmal ließ sich der Eis-Bullen-Rest die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der neben Trattnig überragende Koch setzte noch den 4:0-Schlusspunkt. "Wir wussten, dass wir bei unseren Ausfällen mit sehr viel Herz spielen müssen – das ist voll gelungen", strahlte der Dreifach-Schütze, der sein Torkonto so gleich auf sechs verdoppelte!

Glück brauchte man nur ein Mal im Mitteldrittel, als am Ende einer 3:5-Unterzahl ein Schuller-Treffer (Tor verschoben) aberkannt wurde. Der starke Goalie LeNeveu hatte sich aber das erste Bulls-Shut-out der Saison redlich verdient.

von Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden