Di, 24. Oktober 2017

Einfach umgedreht

15.11.2009 11:36

Sechs Kilometer lange Geisterfahrt endet glimpflich

Eine sechseinhalb Kilometer lange Geisterfahrt hat am Samstagnachmittag eine 72-jährige Bayerin auf der Westautobahn bei Salzburg ohne Unfall überstanden. Und das, obwohl ihr rund 45 Fahrzeuge pro Minute entgegenkamen. Der Polizei gelang es schließlich, den Wagen auf den Pannenstreifen zu lotsen und dort anzuhalten.

Die Frau aus Laufen war gegen 15.30 Uhr bei Salzburg-Mitte irrtümlich auf die A1 Richtung München aufgefahren. Im Umwelttunnel Liefering bemerkte sie den Fehler. Nach der Röhre hielt sie den Wagen in der Pannenbucht an und drehte in einem günstigen Moment um.

Als Geisterfahrerin fuhr sie dann auf der Überholspur bis Salzburg-Nord, wo sie von einer Polizeistreife schließlich gestoppt werden konnte. Angesichts des starken Verkehrsaufkommens "ist es wahrscheinlich nur glücklichen Umständen zu verdanken, dass es zu keinem folgenschweren Unfall kam", hieß es aus der Sicherheitsdirektion. Die Bayerin wird wegen des Verdachts der fahrlässiger Gemeingefährdung angezeigt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).