Do, 19. Oktober 2017

Vier Verletzte

14.11.2009 12:47

19-jähriger Lenker kracht bei Tamsweg gegen Baumgruppe

Ein 19-jähriger Tamsweger ist am Freitagabend mit seinem Auto von der Turracher Bundesstraße abgekommen. Er geriet mit dem Pkw ins Schleudern, schlitterte entlang des linken Fahrbahnrandes, stürzte über eine Böschung und krachte gegen mehrere Bäume. Der Lenker und seine drei Mitfahrer wurden leicht verletzt.

Der Probeführerscheinbesitzer war gegen 19.40 Uhr von Mariapfarr Richtung Tamsweg unterwegs. Im Auto saßen außerdem zwei Burschen aus Tamsweg (19 und 20 Jahre alt) und eine 16-jährige Schülerin aus Mariapfarr.

Auf der trockenen und laut Polizei wenig frequentierten Straße verriss der junge Lenker sein Fahrzeug plötzlich nach rechts. Er kam dabei ins Schleudern und schlitterte seitlich versetzt über die Fahrbahn. Anschließend fuhr er auf einer Länge von etwa 40 Metern entlang des linken Fahrbahnrandes, stürzte in den Böschungsgraben und touchierte mehrere Bäume.

Bilder von der Unfallstelle findest du in der Infobox!

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw um die eigene Achse gedreht und prallte anschließend erneut gegen eine Baumgruppe. Erst da kam das Fahrzeug zum Stillstand. Alle vier Insassen konnten sich selbst aus dem zerstörten Auto befreien. Sie wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Tamsweg gebracht und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Der junge Lenker war nicht alkoholisiert. Die Turracher Bundesstraße war für etwa 50 Minuten gesperrt, die Feuerwehren von Tamsweg, Lintsching und St. Andrä waren mit insgesamt 40 Mann im Einsatz.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).