Di, 21. November 2017

Rollstuhl für Hund

13.11.2009 16:04

US-Stars helfen vorderbeinlosem Hund Scooby-Roo

Mischlings-Hündchen Scooby-Roo rührt seit Wochen ganz Amerika. Der entzückende Vierbeiner war schwer verletzt und mit abgetrennten Vorderbeinen unter einem Autowrack gefunden worden. Nun hat er dank der US-Stars Shannon Elizabeth und Alyssa Milano eine Art Rollstuhl für Hunde bekommen.

Als die beiden Schauspielerinnen, die ein großes Herz für Tiere besitzen, das Video von Scooby-Roo gesehen hatten, das die Tierrettungs-Organisation Fuzzy Rescue von dem kleinen Hündchen auf YouTube gestellt hatte - du kannst es dir oben ansehen - zückten sie sofort ihre Brieftaschen und spendeten. Wie übrigens auch die älteren Kinder von Michael Jackson, Prince Michael und Paris, die vom tragischen Schicksal des aufgeweckten Kerlchens im Fernsehen erfahren hatten.

Auf dem Video ist zu sehen, wie liebevoll der Kleine trotz seines Handicaps mit Menschen spielt. Er hüpft auf seinen zwei verbliebenen Beinen im Garten herum oder kuschelt mit seiner Pflegerin.

Insgesamt umgerechnet 1.340 Euro waren nötig, um dem Hündchen ein Rollgeschirr zu kaufen. Für die Wohltätigkeitsorganisation zu viel. Für die Stars nur eine Kleinigkeit. Am ersten November-Wochenende hat Scooby-Roo nun sein Rollgeschirr bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden