Mo, 20. November 2017

„Haager Lies“

13.11.2009 14:45

Lokalbahnstrecke wird auf Busbetrieb umgestellt

Die "Haager Lies" wird eingestellt. Die Lokalbahnstrecke zwischen Lambach und Haag am Hausruck wird mit der Fahrbahnumstellung am 13 Dezember auf Busverkehr umgestellt.

Die Busverbindungen sollen im Ausmaß des bisherigen Schienen-Angebotes und so konzipiert werden, dass Anschlüsse auf der Westbahnstrecke erreicht werden, sicherte Verkehrslanderat Hermann Kepplinger zu. Unmittelbarer Anlass für die Einstellung des Betriebes sei, dass die ÖBB-Infrastruktur AG als Eigentümerin der Strecke mitgeteilt habe, es werde keine nochmalige Verlängerung des Betriebsübereinkommens geben. Der im Bereich der Strecke geplante Ausbau der Westbahnstrecke, der 2010 beginnen soll, ermögliche keine Einbindung der Haager Lies oder nur zu sehr hohen Kosten.

Der Grüne Klubobmann im Landtag Gottfried Hirz und der Grüne Verkehrssprecher Markus Reitsamer forderten, wenn schon Busse statt Züge eingesetzt werden, müsse es zu einer Attraktivierung des Öffentlichen Verkehrs in diesem Regionalbereich kommen. Das schließe nicht nur die Barrierefreiheit mit ein, sondern vielmehr auch einen verbesserten Taktfahrplan mit häufigeren Verbindungen und mit zeitlich entsprechend abgestimmten Anschlüssen an den Zugsverkehr auf der Westbahnstrecke.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden