Do, 19. Oktober 2017

Frisuren-Hype

13.11.2009 10:58

Der „Serena-Cut“ ist der neue „Rachel-Schnitt“

Ein Jahrzehnt nachdem Millionen Frauen weltweit die Frisiersalons gestürmt und einmal die „Rachel“ verlangt haben – manche tun das noch heute -, schreibt eine neue Serienfigur Frisurenmode-Geschichte.

Blake Livelys welliges, blondes Haar, das sie als „Serena“ in der US-Hitserie „Gossip Girl“ trägt, gilt als neue „Rachel“ und Must-Have-Hairstyle. Die „New York Times“ vermeldet, dass wie dereinst, als Jennifer Aniston alias „Rachel Green“ mit einem Kinnlangen, lockeren Haarschnitt in der US-Sitcom „Friends“ auftauchte, nun alle den „Serena-Cut“ aus „Gossip Girl“ wollen. Und wie damals, als Starfriseur Chris McMillan den Klassiker kreierte, hat der Trend in New York begonnen.

Besonders im Edelsalon von John Barrett im Bergorf-Goodman-Gebäude wird der Style extrem oft nachgefragt. Der Friseur: „Es sind Haare, um einer bestimmten Gruppe anzugehören. Diejenigen, die kommen, wollen nicht nur den Style, sondern am liebsten auch das dazugehörende Leben.“

Auch Nuri Yurt, Friseur auf der Madison Avenue, sagt, dass jedes langhaarige, blonde Mädchen, das in seinen Salon komme, einen serenaesken Look verlange. „Ihre Haare sind der große Trend!“

Blake selbst ist baff, dass ausgerechnet sie die neue „Rachel“ ist und dass sie den Puls der Zeit repräsentiere. „Ich kann gar nicht glauben, dass das so ist. Es ist komisch, aber unheimlich schmeichelhaft.“

Und wie kriegt man den Style nun hin? Jennifer Johnson, die am Set von „Gossip Girl“ dafür zuständig ist, Blake in Serena zu verwandeln, sagt, dass es eigentlich ganz einfach sei, die leichten Wellen werden einfach erzeugt, indem man die Haare zu einem Knoten bindet und später wieder löst.  

Fotos: Viennareport 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).