Mo, 11. Dezember 2017

Noch 3:5 verloren

13.11.2009 09:24

Eis-Bullen geben 3:0-Führung gegen Linz aus der Hand

Peinlich, peinlicher, Eis-Bullen! Die Pagé-Truppe blamierte sich nach der Länderspiel-Pause am Donnerstagabend daheim gegen Linz mit einem Schlussdrittel-0:5 bis auf die Knochen und verlor die davor stark gespielte Eishockeyliga-Partie noch 3:5! Da stand auch Goalie Reini Divis bei seinem Comeback auf verlorenem Posten.

Lange Zeit blieb die Kabinen-Tür nach dem Debakel verschlossen. Es war nicht der erste unerklärliche Aussetzer der Pagé-Crew in dieser Saison, aber das 0:5 stellte alles Bisherige in den Schatten.

Für Divis war es eine ganz bittere Pille beim Comeback im Red-Bull-Tor nach 597 Tagen: "Das 3:0 muss man trocken heim spielen, mit unseren Fehlern gewinnt man kein Spiel, in keiner Liga", saß der Frust beim 34-Jährigen tief.

Kein Wunder: Zwei sehr ordentlich geführte Drittel mit drei Treffern binnen vier Minuten durch Wilson, Pewal, der später verletzt ausschied, und Filewich waren einen Schlussabschnitt später absolut nichts mehr wert.

Plötzlich regierten wieder böse Individualfehler, war von einer Mannschaft nichts mehr zu sehen. Linz traf ab Minute 48 nach Belieben. Auch Pagé war machtlos. Mit Ulmer und Schiechl (zuletzt beim Nationalteam) setzte die Schweinegrippe die ersten zwei Eis-Bullen außer Gefecht.

von Robert Groiß, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden