Mi, 23. Mai 2018

Traum geplatzt

18.05.2018 06:35

WM-Vergabe: Amerikaner ließen Saalbach im Stich

Seit dem Winter 2016/17 verfügen die Saalbacher über eine permanente Abfahrts-Trainingspiste. In Ski-Kreisen etwa so selten ist wie für Briefmarkensammler die Blaue Mauritius. Verantwortlich dafür ist Pisten-Chef Fritz Steger. Der nach dem gestrigen Nein des FIS-Vorstands bei der WM-Vergabe seine erste Enttäuschung gar nicht verbergen wollte: „Eigentlich sollten wir die Piste jetzt nur mehr für unsere Österreicher aufsperren.“ Im Video oben sehen Sie das aktuelle Sportstudio!

Denn in Saalbach sind stets auch alle ausländischen Ski-Teams willkommen. Auch alle (!) Nationen, deren Vertreter gestern gegen Saalbach gestimmt haben. Statt Rache wird’s weiter offene Arme geben. „Wir werden weiter großzügig sein, jetzt erst recht“, sagten Peter Schröcksnadel, Bartl Gensbichler und Co. am Ende des langen Abends unisono.

Auf die US-Amerikaner ist man allerdings nicht gut zu sprechen. Sie waren zunächst auf der Saalbacher Seite, sprangen dann aber doch noch zu den Franzosen über.

Die Skiflug-WM 2022 ging an Vikersund, die Freestyle- und Snowboard-WM 2023 an Bakuriani (Georgien) und die Nordische WM 2023 an Planica.

Alexander Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden