Fr, 25. Mai 2018

Frau schwer verletzt

15.05.2018 11:40

Kein Führerschein: Pensionist krachte in Hausmauer

Zu einem schweren Unfall kam es Montag am Vormittag in der Kindberger Schlossallee! Ein 89-Jähriger verwechselte das Brems- mit dem Gaspedal und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zuerst touchierte er ein geparktes Fahrzeug, danach eine Mülltonne, ehe die ungewollte Fahrt in einer Mauer endete. Seine Frau (84) wurde unbestimmten Grades verletzt, der Lenker und sein Hund blieben unverletzt.

Besonders pikant: Dem 89-Jährigen wurde der Führerschein schon vor längerer Zeit behördlich entzogen, auch deshalb muss er nun mit einer gröberen Strafe rechnen. Auch wenn seine Frau, die im LKH Bruck stationär aufgenommen wurde, keine Anzeige erstattet, so wird der Mann wegen eines Offizialdelikts von der Staatsanwaltschaft angezeigt. Neben der Verwaltungsübertretung wegen der führerscheinlosen Fahrt muss er sich dann wohl auch wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Wie es zu dem Dilemma kam: Als der 89-Jährige am Montag gegen 10.10 Uhr von einem Geschäft wegfahren wollte, verwechselte er das Gas- mit dem Bremspedal. Er verlor die Kontrolle über seinen Pkw, touchierte ein weißes Fahrzeug, danach eine Mülltonne, die gegen ein weiteres Fahrzeug geschleudert wurde. Die wilde Fahr endete danach in einer Mauer.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden