Di, 22. Mai 2018

Anfällig für Staub

14.05.2018 10:07

Sammelklage gegen Apple wegen Tastaturproblemen

Sie sind besonders flach, aber offenbar auch besonders fehler- bzw. störanfällig: die sogenannten Butterfly-Tastaturen in Apples MacBook. Zwei Kunden in den USA haben daher nun Sammelklage gegen den kalifornischen Konzern eingereicht. Sie werfen Apple vor, von der Anfälligkeit der MacBook-Tastaturen gewusst zu haben.

Wie „AppleInsider“ unter Berufung auf die beim Bezirksgericht Nord-Kalifornien eingebrachte Sammelklage berichtet, soll Apple bereits zum Marktstart des Butterfly-Keyboards von dessen Anfälligkeit für Staub und andere Schmutzpartikel gewusst haben. Obwohl inzwischen Tausende MacBook- und MacBook-Pro-Nutzer über Probleme mit der besonders flachen Tastatur berichteten, bewerbe Apple diese weiterhin als besonders stabil und lasse die Kunden auf Reparaturkosten sitzen.

Demnach hatte einer der beiden Kläger einen Defekt der Leer- und Feststelltaste bei seiner Tastatur auf Garantie von Apple beheben lassen. Nur wenige Wochen danach, die Garantie war inzwischen erloschen, versagte die Leertaste jedoch erneut. Für die notwendige Reparatur verlangte Apple nun mehr als 700 US-Dollar (rund 585 Euro), was der Kläger jedoch ablehnte.

Reinigung kompliziert
Erst im vergangenen Monat hatte eine Befragung von autorisierten Reparaturbetrieben durch „Apple Insider“ zutage gefördert, dass die neuen Butterfly-Tastaturen häufiger ausfallen als bei älteren MacBooks. Eine daraufhin gestartete Online-Petition forderte Apple dazu auf, die Fehler einzugestehen und ein Rückrufprogramm zu starten - bislang vergeblich.

Der Hersteller scheint sich des Problems aber durchaus bewusst zu sein: In einem Supportdokument verrät Apple, wie sich die Butterfly-Tastatur am besten mittels Druckluftspray in Links-nach-rechts-Bewegung über die Tasten reinigen lässt. Das MacBook sollte dabei um 75 Grad geneigt werden, damit Staub und Krümel nicht weiter verteilt werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden