Mo, 21. Mai 2018

Entscheidung gefordert

13.05.2018 10:41

Ferrari-Tricksereien? Lauda appelliert an FIA

Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat den Internationalen Automobilverband (FIA) zu schnelleren Entscheidungen aufgefordert. In einem Interview der deutschen Zeitung „Bild am Sonntag“ betonte Lauda mit Blick auf die innovative Rückspiegel-Konstruktion des Konkurrenten Ferrari beim Formel-1-Grand Prix in Spanien: „Jetzt muss die FIA sagen, ob das erlaubt ist oder nicht.“

Sie dürfe aber nicht wieder drei Rennen vorbeigehen lassen, „in denen Ferrari etwas gefunden hat, was vielleicht in Ordnung ist, aber wir Idioten sind dann die Zweiten, die erst mal noch abwarten, um zu sehen, ob es überhaupt erlaubt ist“, meinte der österreichische dreifache Ex-Weltmeister. Ferrari hat die Rückspiegel am sogenannten Halo fixiert, dem Sicherheitsbügel, der seit dieser Saison vorgeschrieben ist. Vermutet wird, dass sich durch die Konstruktion aerodynamische Vorteile ergeben. Das wäre aber nicht erlaubt.

Lauda schürte auch noch einmal Verdächtigungen in Sachen Ölverbrauch beim Ferrari. „Es gibt seit Saisonbeginn berechtigte oder unberechtigte Gerüchte über Ferrari. Die qualmen beim Anlassen, dass die Fetzen fliegen, aber mittlerweile ist man beim Öl, das man verbrennen darf, ziemlich limitiert“, sagte er.

Die FIA habe alle Teams angeschrieben, sich zum Öl und zur Batterie zu äußern. „Das heißt: Sie untersuchen etwas und das tun sie logischerweise bei Ferrari.“ Ob die Scuderia tricksen würde, könne er nicht sagen. „Wir gehen nicht davon aus, dass sie illegal sind. Was ich sagen kann: Du kannst nicht ewig untersuchen.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vor eigenem Publikum
Kitschig! Hier macht Hofmann Traumabschied perfekt
Video Fußball
Abschied einer Legende
Emotional! Iniestas letzter Auftritt für Barcelona
Video Fußball
Fans stürmten Rasen
Legia Warschau trotz Spielabbruch Polens Meister
Fußball International
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International

Für den Newsletter anmelden