Mo, 18. Dezember 2017

"Damage Control '09"

11.11.2009 13:05

"Bombenalarm" bei Bundesheer-Übung in Wiener Neustadt

"Bombenalarm" auf der Marschstrecke im Großraum Wiener Neustadt: Gleich am zweiten Tag von "Damage Control 09", der größten Bundesheer-Übung in diesem Jahr, waren die ABC-Abwehrkräfte diesem schwierigen Szenario ausgesetzt. Das berichtete das Militärkommando Niederösterreich am Mittwoch.

Der Marschweg der Kolonne führte am Dienstag über die Südautobahn bis Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt). Zur Aufklärung der Strecke wurden die durch das Bundesheer neu beschafften Allschutzfahrzeuge "Dingo 2" eingesetzt. Auf dem Weg zum Feldlager (Field Camp) in Blumau wurden die Soldaten dann mit ersten übungstechnischen Aufgaben konfrontiert, darunter eine simulierte Bedrohung durch mutmaßliche Terroristen.

Feldlager wie bei Tschad-Mission
Das Field Camp wurde in der Vorbereitungsphase der Übung speziell für die "Damage Control 2009" errichtet. Es verfügt über eine unabhängige Wasser- und Stromversorgung und entspricht jenen Standards, die für das österreichische Einsatzkontingent im Tschad angewandt wurden.

Für die Sicherheit der Soldaten sorgt ein Wachzug des Hochgebirgsjägerbataillons 24 aus Tirol. Unmittelbar neben der Zeltstadt wurde ein Hubschrauberlandeplatz angelegt, um bei eventuellen Notfällen rasch die medizinische Versorgung zu gewährleisten.

180 Mann mit 63 Fahrzeugen im Einsatz
Noch bis Freitag werden unter dem Motto "Schutz und Hilfe" im Großraum Baden und Wiener Neustadt die ABC-Abwehrkompanie und die Kampfmittelabwehrgruppe mit 180 Mann und 63 Fahrzeugen im Einsatz stehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden