Di, 22. Mai 2018

„Krone“-Ombudsfrau

14.05.2018 07:00

Sieger-Mode aus Wien ging auf Versandweg verloren

So hatte sich eine Wienerin den Ausgang eines Mode-Wettbewerbs in Deutschland nicht wirklich vorgestellt: Zuerst gewann sie dort zwar mit ihrer Eigenkreation, einem ganz besonderen Outfit - doch dann ging eben jenes auf dem Versandweg zurück nach Wien verloren. Und tauchte bisher nicht wieder auf...

Mehr als ein Jahr hatte die Lydia S. daran gearbeitet: an einem Outfit, das aus Jäckchen, Oberteil, Rock und Clutch besteht. Und: „Wenn man alles zusammenfügt, kann man es in einen Bilderrahmen einzippen und es als Bild aufhängen“, erklärte die Modeschöpferin. Sie war damit nach Deutschland zum DORTEX Design-Award 2018 eingeladen worden und gewann in der Kategorie Best of Textilkunst. „Da mein Projekt noch auf der Kreativmesse in Dortmund ausgestellt wurde, bin ich ohne nach Hause“, berichtete sie. Danach sollte sie das Outfit per Versand zugestellt bekommen - was nie geschah.

Sie versuchte, über das Versandunternehmen herauszufinden, was geschehen sei, kam da aber nicht weiter. Und dann, nach sieben Tagen, „wurde mir einfach erklärt, dass die Suche beendet ist“, schrieb sie der Ombudsfrau empört: „Ich will mein Projekt zurück oder wenigstens wissen, was damit passiert ist!“

Auf Nachfrage entschuldigte sich DHL Express (Austria) für den Ärger. Das Paket konnte vorerst dennoch nicht gefunden werden. Doch sobald dies geschehe, werde man die Leserin benachrichtigen. Einstweilen wolle man zumindest den finanziellen Schaden aus dem Verlust wieder gutmachen.

Schade nur, dass der den emotionalen Wert des verschwundenen Pakets nicht ersetzen kann!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden